SESAM - Der Kern von AMEISE: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameise-de
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
(10 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{NavigatorBar|Motivation|Das QS-Modell}}
 +
 +
 
===Projektüberblick und Motivation===
 
===Projektüberblick und Motivation===
  
Zeile 8: Zeile 11:
  
  
[[Image:grundidee.jpg|center]]
+
[[Image:Grundidee_de.gif|center]]
  
  
Zeile 25: Zeile 28:
 
Die Simulation basiert auf Modellen, die alle für die Ausbildung relevanten Aspekte eines Projekts enthalten. Um welche Projekte es sich handelt, wird durch das Modell entschieden, das in den Simulator geladen werden muss. Neben dem zurzeit verwendeten '''QS-Modell''' ist es auch möglich, die Simulation mit anderen Modellen zu durchzuführen.
 
Die Simulation basiert auf Modellen, die alle für die Ausbildung relevanten Aspekte eines Projekts enthalten. Um welche Projekte es sich handelt, wird durch das Modell entschieden, das in den Simulator geladen werden muss. Neben dem zurzeit verwendeten '''QS-Modell''' ist es auch möglich, die Simulation mit anderen Modellen zu durchzuführen.
  
{{NavigatorBar|[[previous]]|[[next|bla]]}}
 
  
 +
{{NavigatorBar|Motivation|Das QS-Modell}}
 +
 +
[[de:SESAM - Der Kern von AMEISE]]
 +
[[en:SESAM - The Heart of AMEISE]]
 
[[Category:Tutorial]]
 
[[Category:Tutorial]]
 +
__NOTOC__
 +
__NOEDITSECTION__

Aktuelle Version vom 8. Mai 2013, 19:30 Uhr


Projektüberblick und Motivation

Gutes Projektmanagement gilt als einer der Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Durchführung eines (Software-)Projekts. Doch oftmals wird gerade die Ausbildung von Projektleitern im Bereich des Projektmanagements vernachlässigt. Die Ausbildung eines Projektleiters ist, sofern sie überhaupt stattfindet, meist nur theoretischer Natur.


Simulation von Projekten

Um die Ausbildung zu verbessern, wurde das SESAM-Projekt (Software-Engineering-Simulation durch Animierte Modelle) in der Abteilung Software Engineering der Universität Stuttgart aus der Taufe gehoben. Damit soll die Ausbildung Studierender, neben der theoretischen Ausbildung an der Universität, um eine möglichst realistische Komponente ergänzt werden. Da es im Rahmen eines Hochschulstudiengangs kaum möglich ist, jedem Studierenden die Möglichkeit zu bieten, ein reales Projekt zu leiten, wird mit SESAM die simulierte Leitung von Projekten ermöglicht. Dieser Ansatz ist auch für die Ausbildung von zukünftigen Projektleitern in der Industrie interessant, da er schnell und kostengünstig durchzuführen ist.


Grundidee de.gif


Im Rahmen einer Schulung spielt der Schulungsteilnehmer am Simulator Projekte durch, wobei er den Projektleiter mimt und mit Kunden, Entwicklern und Dokumenten agiert. Dabei läuft die Simulation in diskreten Zeitschritten ab, wobei das Projekt über Kommandos gesteuert wird.


Die Trainingsumgebung von SESAM bietet dabei dem Spieler folgende Möglichkeiten:

  • Durch die Simulation wird gezeigt, wie Ressourcen verwendet werden sollen.
  • Verändert der Spieler die Ressourcen oder den Entwicklungsprozess, dann zeigt die Simulation die Konsequenzen dieser Handlung.
  • Der Spieler wird mit Problemen und Situationen konfrontiert, die bei realen Projekten entstehen.


Modelle

Die Simulation basiert auf Modellen, die alle für die Ausbildung relevanten Aspekte eines Projekts enthalten. Um welche Projekte es sich handelt, wird durch das Modell entschieden, das in den Simulator geladen werden muss. Neben dem zurzeit verwendeten QS-Modell ist es auch möglich, die Simulation mit anderen Modellen zu durchzuführen.